Am Newsletter anmelden

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Top Beiträge

Warum Online-Shops schon längst auf biometrische Authentifizierung setzen sollten

B2B E-Commerce 05.08.20204 Min. Lesezeit

Warum Online-Shops schon längst auf biometrische Authentifizierung setzen sollten

Erfahren Sie im Gastbeitrag von Richard Walsh, warum Online-Shops schon längst auf biometrische Authentifizierung ...

Was ist ein Order Management System und worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?

B2C E-Commerce 29.07.20206 Min. Lesezeit

Was ist ein Order Management System und worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?

Welchen Nutzen bringt ein Order Management System in komplexen Vertriebsstrukturen und worauf sollte man bei der ...

Nie mehr E-Commerce News verpassen – Jetzt abonnieren!

Sana Commerce und die Rolle des E-Commerce bei der Transformation von B2B-Unternehmen

B2B E-Commerce 4 Min. Lesezeit Redaktion 08.07.2020

Sana Commerce Transformation B2B Unternehmen E-Commerce

Gastbeitrag von Lena Santen, zu Sana Commerce … (weitere Infos auch auf unserer B2B Shopsystem Übersicht)

Die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft hat in den letzten Monaten, den Umständen geschuldet, noch einmal deutlich an Fahrt aufgenommen. Unternehmen sahen sich gezwungen, adhoc auf die Entwicklungen zu reagieren, um den täglichen Betrieb sowie Kundenbeziehungen aufrechtzuerhalten. Eine nie dagewesene Herausforderung, die die Spreu vom Weizen trennt. Egal ob Distributor, Hersteller oder Händler – wer vor Beginn der Krise die digitale Transformation und Digitalisierung seines Betriebes als zweitrangig angesehen hatte, der musste in den letzten Monaten sehr viel Mut und Agilität beweisen, um dieses Versäumnis wieder aufzuholen.

Wenn wir von digitaler Transformation sprechen, dann geht es nicht darum, von Fax zu E-Mail zu wechseln oder Ihre Ablage statt in Papierform in der Cloud zu organisieren. Die digitale Transformation geht einen Schritt weiter. Wenn Sie Ihr Unternehmen digital transformieren, dann nicht mit der Absicht, offline Erlebnisse eins zu eins online abzubilden. Vielmehr machen Sie Gebrauch von den einzigartigen Vorteilen, die die neuen digitalen Technologien bieten.

B2B-Unternehmen scheitern an den veränderten Kundenanforderungen

Als Distributor, Hersteller oder Händler erzielen Sie Erfolg durch den Aufbau und die Pflege dauerhafter Beziehungen zu Ihren Kunden. Häufig handelt es sich dabei um Kunden, die stark von Ihnen abhängig sind, um ihren eigenen Erfolg zu sichern. Sie haben sich Ihren Wettbewerbsvorteil durch Kundenzufriedenheit, Zuverlässigkeit und ständige Weiterentwicklung bewahrt – und nicht allein durch den Wettbewerb über Preis und Produkt. Heutzutage erwarten Käufer von Ihnen, dass Sie auch deren, sich stetig weiterentwickelnden, Bedürfnisse erfüllen – sowohl offline wie online.

Glücklicherweise setzten 87% der B2B-Unternehmen (nach einer Umfrage unter 500 B2B-Einkäufern) bereits vor der Krise auf E-Commerce zur Unterstützung ihrer digitalen Transformation. E-Commerce gehört in den meisten Industrien bereits zum Standard und wird von Kunden vorausgesetzt – interessanter ist es deshalb, wie Distributoren, Hersteller und Händler das Thema E-Commerce ganzheitlich umsetzen und nutzen.

Viele Organisationen haben versucht, mit der Einführung einer E-Commerce-Plattform mit den sich verändernden Bedürfnissen ihrer Kunden Schritt zu halten. Viele sehen sich aber mit der Herausforderung konfrontiert, online das gleiche Maß an Komfort und Zuverlässigkeit zu bieten, dass ihnen auch offline zum Erfolg verholfen hat. Zudem fehlt Ihnen häufig die Flexibilität, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren.

Die Hauptursache für diese Probleme liegt in der grundlegenden Einrichtung von Mainstream-E-Commerce-Plattformen. Diese werden oft getrennt vom ERP aufgebaut, was zu Silos und Schnittstellen zwischen den beiden Systemen führt. Häufig hat dies Frustration, Fehler und Unterbrechungen zur Folge, die die langjährigen Beziehungen, die Unternehmen zu ihren Kunden aufgebaut hatten, beeinträchtigen.

Die Vorteile eines integrierten Ansatzes

Was wäre also, wenn Sie dafür sorgen könnten, dass Ihr ERP und der E-Commerce als eine Einheit funktionieren? Was wäre, wenn Ihre E-Commerce-Plattform Ihnen helfen könnte, Beziehungen und nicht nur Transaktionen zu priorisieren? Was wäre, wenn eine solche Plattform Ihnen durch die Förderung langlebiger Beziehungen zu Ihren Kunden zum Erfolg verhelfen könnte?

Hier kommt Sana Commerce ins Spiel.

Sana Commerce für B2B-Unternehmen mit SAP oder Microsoft Dynamics ERP

Sana Commerce ist eine E-Commerce-Plattform, die Herstellern, Distributoren und Großhändlern hilft, durch die Förderung langlebiger und zuverlässiger Kundenbeziehungen erfolgreich zu sein.

Wie? Indem Sie Ihr SAP oder Microsoft Dynamics ERP und Ihren E-Commerce zu einer Einheit machen. Dadurch entfallen Systemsilos, unnötige Komplexitäten und Kompromisse, die durch gängige E-Commerce-Lösungen verursacht werden.

Stattdessen erschließt der Ansatz von Sana Commerce 3 Business-Vorteile, die es Ihnen ermöglichen, langlebige Beziehungen zu Ihren Kunden aufzubauen:

  • Absolute Kundenzufriedenheit: Geben Sie Ihre Kunden mehr Freiheit mit personalisiertem Self-Service und vollständiger Transparenz.
  • Verlässlichkeit ohne Kompromisse: Eliminieren Sie Fehler und Verzögerungen! Bieten Sie ein Online-Erlebnis, auf das sich Ihre Kunden immer verlassen können.
  • Stetige Weiterentwicklung: Passen Sie Ihr Unternehmen schnell und einfach an die sich entwickelnden Bedürfnisse Ihrer Kunden an und übertreffen Sie diese.

Die Erfolgsgeschichten von ERP integrierten E-Commerce

Große wie mittelständische Unternehmen profitieren weltweit von diesem integrierten E-Commerce Ansatz und sehen einen positiven Einfluss auf ihre Prozesseffizienz, Kosteneinsparungen, Umsatz, Konversionsraten und Kundenbindung.

Basierend auf einer Befragung von 107 globalen B2B und B2C Unternehmen, zu dem wirtschaftlichen Nutzen Ihres Sana Commerce Webshops wurden folgende Zahlen erhoben.

sanacommerce E-Commerce und ERP
Quelle Sana Commerce

Wenn Sie mehr über die Erfolgsgeschichten dieser Unternehmen erfahren möchten, sehen Sie sich doch die Referenzkunden von Sana Commerce aus der DACH-Region an.

Der technologische Ansatz von Sana

Die integrierte E-Commerce Lösung greift direkt auf die Business-Logik des ERPs zu, um die hier gespeicherten Daten und Berechnungen unverändert im Webshop abzubilden. Um die nahtlose Integration zu ermöglichen, ist eine direkte Installation von Webshop Objekten in Ihrem ERP notwendig. Diese Objekte müssen dieselbe Sprache sprechen wie das ERP. Nur so kann ein nahtloser Datenaustausch von ERP zum Webshop und umgekehrt in Echtzeit stattfinden. Ein komplett automatisierter Bestellprozess ist das Ergebnis.

Über die Autorin

Lena ist seit 2017 bei Sana beschäftigt und unter anderem verantwortlich für die Planung und Durchführung von Online-Marketing Aktivitäten und Kampagnen, mit dem Ziel, B2B-Unternehmen der D-A-CH Region über Ihre Möglichkeiten im E-Commerce aufzuklären.