Skip to content
Unternehmen
Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Mission im E-Commerce & Digitalen Vertrieb.
Unternehmensberatung
Für Agenturen, Systemhersteller und Affiliates bieten wir spannende Kooperationsmöglichkeiten.
33 Gute Gründe
Überzeugen Sie sich von den Vorteilen einer gemeinsamen Zusammenarbeit. 33 gute Gründe, die dafür sprechen.
Karriere bei Steireif
Werden Sie Teil unserer Mission und helfen Sie uns den Vertrieb in Deutschland zu digitalisieren.
Partnernetzwerk
Starke und etablierte Partnerschaften helfen uns dabei, das für Sie beste Ergebnis zu erzielen.
Agentur vs. Beratung
Agentur vs. Beratung? Viel mehr ergänzen wir Leistungen von Online-Marketing & E-Commerce Agenturen.
Mediaroom
Innerhalb der Steireif Academy können Sie bequem auf unsere Trainings und Kurse zugreifen.
Steireif Academy
Innerhalb der Steireif Academy können Sie bequem auf unsere Trainings und Kurse zugreifen.
Unternehmensgröße

Unternehmensgröße

Fokus auf KMUs und den Mittelstand

Im E-Commerce variieren die Herausforderungen und Problemstellungen, die Unternehmen bewältigen müssen, deutlich mit der Größe des jeweiligen Unternehmens. Die Anforderungen eines Kleinunternehmens unterscheiden sich erheblich von denen eines mittelständischen Unternehmens oder der kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs).

Die Herausforderungen, die sich diesen Unternehmen stellen, können vielschichtig sein und sind oft eng mit Faktoren wie Wettbewerb, technologischem Fortschritt, Kundenerwartungen sowie rechtlichen und fiskalischen Rahmenbedingungen verbunden. Von der Erreichung strategischer Ziele, über die Handhabung logistischer Herausforderungen, bis hin zur Entwicklung und Pflege von Kundenbeziehungen über digitale Kanäle, muss jedes Unternehmen seine eigene Route durch das Labyrinth des digitalen Handels finden.

Eine effektive E-Commerce Strategie bzw. eine Digitalisierung des Vertriebs ist somit keine Frage der Unternehmensgröße, sondern der strategischen Herangehensweise und der Fähigkeit, Ressourcen klug einzusetzen und Anpassungen zeitgemäß vorzunehmen. Dies bedingt ein tiefes Verständnis der eigenen Unternehmensziele und der Kundenbedürfnisse sowie die Nutzung der richtigen Technologien und Partnerschaften.

Jedes Unternehmen muss daher seine individuellen Herausforderungen im E-Commerce erkennen und angepasste Strategien entwickeln. Dabei ist es essentiell, sowohl investitionsbereit zu sein, als auch das eigene Geschäft kontinuierlich dem Markt und den Kundenanforderungen anzupassen. Eine dynamische, flexible Anpassung an sich verändernde Bedingungen ist das Fundament für Erfolg im digitalen Handel – ungeachtet der Größe des Unternehmens.

E-Commerce ist ein muss für alle Unternehmen, doch der Weg unterscheidet sich

KMUs, Kleinstunternehmen & Mittelstand

Kleinunternehmen stehen in der Regel vor der Herausforderung begrenzter Ressourcen, wenn es darum geht, in den E-Commerce einzusteigen. Damit sind vor allem finanzielle Mittel und Human Resources gemeint, beides Komponenten die für einen erfolgreichen digitalen Vertrieb essenziell sind. Die Erstellung einer professionell wirkenden E-Commerce Plattform, die Auswahl und Implementierung effizienter und sinnvoller Systeme und die Etablierung zuverlässiger Prozesse sind erste Schritte, die meist über vorhandene Budgets und Fachkenntnisse hinausgehen. Das Online-Marketing umfasst Suchmaschinenoptimierung und Social-Media-Strategien, welche für die Generierung von Sichtbarkeit und Kundenverkehr unabdingbar sind. Speziell im B2B kommt hierzu noch die Aufgabe der Lead-Generierung.

Mittelständische Unternehmen sehen sich mit der Notwendigkeit konfrontiert, ihre Geschäftsprozesse zu skalieren. Die Integration von fortgeschrittenen ERP-Systemen, die effektive Verwaltung von Kunden- und Produktinformationen und die Compliance mit internationalen Handels- und Datenschutzrichtlinien erfordern eine ausgeprägte IT-Infrastruktur und -Expertise. 

Die Internationalisierung des Geschäfts und das Erreichen neuer Märkte stellen weitere wesentliche Herausforderungen dar. Zudem beschäftigen sich mittelständische Unternehmen im Zuge der Digitalisierung des Vertriebs und der damit verbundenen Professionalisierung mit der Erweiterung des Geschäftsmodells. Daraus resultieren häufig neue Produkte und Services, die sich digital vertreiben lassen und für zusätzlichen Umsatz sorgen.

KMUs agieren in einem Spannungsfeld zwischen Flexibilität und Strukturierung. Der Balanceakt besteht darin, Innovationskraft zu zeigen, ohne dabei das Kerngeschäft zu vernachlässigen. Einfluss auf die Ressourcenverteilung nimmt hierbei die Notwendigkeit, in neue Technologien und qualifiziertes Personal zu investieren, um sowohl den Anforderungen des E-Commerce gerecht zu werden als auch langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Optimierungen der Customer Journey, also der nahtlosen Gestaltung des Kundenerlebnisses vom ersten Kontakt bis zum Kaufabschluss, sind hier von besonderer Bedeutung.