Skip to content
Fokusthemen

dieWertschöpfer

52 % höhere Effizienz durch digitale Beschaffung

Über das Projekt

In einem komplexen Beratungsprojekt haben wir die Wertschöpfer bei Strategie, Prozessentwicklung, Konzeption und Aufbau einer Einkaufsplattform unterstützt - und schließlich die Mitarbeiter fit gemacht für die neue Lösung.
Zur Verbesserung des Service sowie der Einkaufsprozesse bei 140 Handwerksunternehmen, hunderten Lieferanten und den Wertschöpfern selbst, sollte eine zentrale Einkaufsplattform entwickelt werden.
diewertschoepfer

Besondere Herausforderungen

  • Strategie: Die Idee musste konkretisiert, klare Ziele definiert und eine Umsetzungsstrategie entwickelt werden.
  • Stakeholder: Es galt eine Vielzahl von Stakeholdern in das Projekt miteinzubeziehen und deren Anforderungen abzubilden.
  • Know-how: Die Wertschöpfer verfügen über eine gut aufgestellte IT-Abteilung, allerdings gab es noch keine Erfahrungen mit E-Commerce-Lösungen und -Projekten.

Leistung für dieWertschöpfer

  • Anforderungserhebung
  • Stakeholder-Kommunikation
  • Konzeption
  • Anbieter- Dienstleisterauswahl
  • Projektplanung und -steuerung
  • Qualitätssicherung Dokumentation
  • Mitarbeiter-Coaching

logo_dws

Projektablauf

Das Beratungsprojekt startete klassisch mit einem Austausch über die Kundenwünsche. Die Idee war klar, das Ziel wie auch der Weg dorthin mussten jedoch präzisiert werden.

Anforderungsmanagement
Nach der umfangreichen Erhebung der Anforderungen und deren Priorisierung nach Geschäftswert sowie einer Analyse der SOLL/IST Prozesse, bei der eine Vielzahl von Stakeholder auf Seiten der Wertschöpfer und der Partner miteinbezogen wurden, haben wir mögliche Realisierungsansätze entwickelt.

Partner-Auswahl / Pitchberatung
Im nächsten Schritt wurden relevante E-Commerce Lösungen identifiziert und in Abstimmung mit dem Kunden der geeignetste Softwareanbieter – in diesem Fall Magento – sowie passende Implementierungspartner evaluiert. Alleine das Outsourcing des Auswahlprozesses hat den Wertschöpfern schon mehrere Tage Arbeitszeit erspart und die Projektlaufzeit um mehrere Woche verkürzt.

Projektmanagement & Qualitätssicherung
Um für dieWertschöpfer ein hohes Maß an Sicherheit bei der Projektrealisierung und späteren Weiterentwicklung ihrer Lösung zu gewährleisten, haben wie außerdem das Projektmanagement intensiv begleitet. Neben der Einführung von Qualitätsmanagement-Prozessen sowie Tools zur Projekt-Planung, -Steuerung und -Dokumentation gehörte dazu auch die technische Bewertung von Lösungsansätzen des Implementierungspartners sowie die Abstimmung mit verschiedenen Stakeholder und die Einbindung der Geschäftsleitung. Damit war für alle Beteiligten eine hohe Transparenz bei allen Projektschritten sichergestellt.

Nutzerakzeptanz
Zur Vorbereitung eines reibungslosen Go-Lives haben wir zudem einen Nutzerakzeptanztest für die Einkaufsplattform und speziell die Voraussetzungen der Kunden aus dem Handwerk entwickelt. So konnten wir valide Ergebnisse ohne nachträglichen persönlichen Klärungsaufwand gewährleisten.

Ergebnisse

Mit unserer Hilfe konnte der Kunde so den Beschaffungsprozess auf eine neue Ebene heben und unternehmensweit die schnelle, kosteneffiziente Beschaffung von Materialien realisieren. Der Prozessaufwand ist um rund 50 Prozent gesunken. Umgekehrt profitieren auch die Kunden aus dem Handwerk deutlich von der schnellen, transparenten Produktauswahl und der automatisierten Bestellung. Die entwickelte Plattform erlaubt jederzeit eine einfache Anbindung weiterer Kunden oder Lieferanten der Wertschöpfer und bietet großes Potenzial für weitere Ausbaustufen.

Über den Kunden

dieWertschöpfer GmbH aus Reutlingen ist – wie der Name schon sagt – der Wertschöpfungspartner für Handwerksunternehmen. In der Region aber auch deutschlandweit. Als Teil der Handwerksgruppe Philip Mecklenburg mit 4.000 Mitarbeitern bieten die Wertschöpfer Lösungen für einen optimalen Ressourceneinsatz im Handwerk: Von der Materialbeschaffung über den effizienten Maschinen- und Mitarbeitereinsatz sowie ein intelligentes Monitoring im Baustellenbetrieb bis hin zur Schulung von Mitarbeitern zu Prozessthemen oder neuen Werkstoffen. Ziel ist es, bei den Handwerkspartnern interne Abläufe zu verbessern, das Management zu optimieren und Kosten zu reduzieren.