Am Newsletter anmelden

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Top Beiträge

Anforderungen im B2B E-Commerce

B2B E-Commerce 16.04.2019

Anforderungen im B2B E-Commerce

Je nachdem, wen man fragt, verhält es sich mit den Anforderungen im B2B E-Commerce anders. Der klassische ...

Gratis eBook: 77 Tipps für mehr Erfolg im Onlinehandel

In eigener Sache 12.04.2019

Gratis eBook: 77 Tipps für mehr Erfolg im Onlinehandel

Sie betreiben bereits einen Online-Shop und suchen nach Ansätzen, wie Sie Ihren Erfolg im E-Commerce steigern ...

Vereinfachter Login – neuer Anmeldeprozess im E-Commerce

E-Commerce in der Praxis

Alexander Steireif 19.03.2019

Anmeldeprozess im E-Commerce

Kann ich den Anmeldeprozess im Shop noch weiter verbessern? Als E-Commerce Manager stellen Sie sich bestimmt diese oder ähnliche Frage. Immer von dem Ziel getrieben, Ansätze und Lösungen zu finden, um Ihren Online-Shop noch nutzerfreudnlicher zu machen? Innerhalb der neuen Kategorie „E-Commerce in der Praxis“ möchten wir Ihnen mit dem Einblick in praktische Umsetzungen genau solche Fragen beantworten. Daher heute das Thema: Vereinfachung des Anmeldeprozesses im E-Commerce

Bei den vorgestellten Ansätzen und Funktionen handelt es sich nicht um Aufgaben, die Sie 1 : 1 umsetzen müssen. Viel mehr sind es Ideen, wie Sie Ihren Online-Shop – immer abhängig vom Einzelfall – verbessern können.

Der klassische Anmeldeprozess in Online-Shops

Nehmen wir an, Sie haben ein Benutzerkonto in einem Online-Shop und möchten sich anmelden, beispielsweise um eine Bestellung durchzuführen. Dieser Anmeldeprozess funktioniert in den meisten Online-Shops vollkommen identisch und hat sich in den letzten Jahren wenig verändert:

Entweder werden Sie aufgrund einer Aktion zu einer Login-Maske geleitet oder Sie rufen diese manuell auf. In der Login-Maske angekommen, müssen Sie Ihren Benutzernamen bzw. E-Mail sowie Ihr Passwort eingeben.

Nespresso Login
Login am Beispiel von Nespresso

Auch bei Nespresso dies der Fall. Damit Sie sich anmelden können, müssen Sie auf Login klicken und werden daraufhin zur dargestellten Ansicht weitergeleitet. Dieser etablierte Ansatz sorgt jedoch ab und an für eine gewisse Frustration bei den Nutzern. Denn es können folgende Probleme bei der Anmeldung auftreten.

Probleme beim Anmeldeprozess:

  • Das Passwort wurde vergessen
  • Die E-Mail Adresse ist nicht mehr bekannt
  • Vertippt: Passwort wurde wiederholt falsch eingegeben und der Account gesperrt
  • Bei einem Passwort-Reset kann nicht auf das hinterlegte E-Mail Postfach zugegriffen werden
  • Der Online-Shop versendet die „Passwort Anfordern E-Mail“ mit einem sehr hohen zeitlichen Verzug
  • Der aktuelle Nutzer ist nicht Eigentümer des Accounts, soll aber in dessen Namen einkaufen

In Zeiten von Passwort-Managern sind Zugangsdaten zwar oftmals direkt verfügbar, aber eine gewisse Hürde stellt ein Login immer dar. Bricht an dieser Stelle der Kunde ab, wird unter Umständen der gesamte Checkout-Prozess abgebrochen.

Warum ein angemeldeter Nutzer so wichtig ist

Mittlerweile haben sich in vielen Online-Shops so genannte Guest-Checkouts etabliert. Für einen Einkauf müssen Sie als Nutzer nicht angemeldet sein. Sie geben einfach die Rechnungs-, Liefer- und Bezahlinformationen ein und schließen den Prozess ab. Dieser Ansatz ist für Nutzer sowohl Fluch wie auch Segen: Der Login entfällt, aber die oftmals aufwändige Eingabe aller Informationen wird dafür notwendig.

Als Online-Shop Betreiber haben Sie jedoch ein berechtigtes Interesse, dass sich Ihre Nutzer einloggen:

  • Angemeldete Nutzer können während des Checkouts identifiziert werden
  • Cross- und Up-Sell Produkte lasen sich basierend auf historischen Daten individuell für den Nutzer darstellen.
  • Lässt der Nutzer den Warenkorb stehen, dürfen Sie den Nutzer automatisiert kontaktieren
  • Bei einem Abbruch innerhalb des Checkouts dürfen Sie den Nutzer ebenfalls kontaktieren

Um es kurz zu machen: Sobald ein Nutzer angemeldet ist, können Sie mit diesem Nutzer arbeiten, ihn individuell auf Angebote und passende Leistungen hinweisen sowie versuchen, entgangenen Umsatz zurückholen. Sobald Sie einen angemeldeten Nutzer haben, steigt daher die Wahrscheinlichkeit einer Conversion.

Login via E-Mail Link als Alternative

Der Online-Möbelhändler Wayfair verfolgt einen recht interessanten Ansatz, um Kunden den Login im eigenen Online-Shop zu ermöglichen. Neben dem klassischen Login-Prozess, wie z.B. bei Nespresso, können sich Nutzer alternativ per Link anmelden. Der Nutzer muss nur seine E-Mail Adresse eingeben und kann anschließend auf den Button „Einloggen über E-Mail“ klicken,

Wayfair Anmeldeprozess
Wayfair ermöglicht die Anmeldung via E-Mail Link

Der Webshop versendet daraufhin eine E-Mail an die eingegebene Adresse. Erfahrungsgemäß dauert die Zustellung der E-Mail keine 60 Sekunden. Es hat den Anschein, dass Wayfair auf Geschwindigkeit sehr großen Wert legt und Seinen E-Mail-Dienst entsprechend optimiert hat.

Wayfair Login E-Mail
Wayfair ermöglicht den Login per E-Mail

Um sich anzumelden, reicht ein Klick auf den Button „Hier Anmelden“ und anschließend ist man direkt im Online-Shop von Wayfair eingeloggt. Um eine gewisse Sicherheit zu gewährleisten, kann der bereitgestellte Link übrigens nur ein einziges Mal genutzt werden. Auch läuft der Link nach 15 Minuten ab, anschließend ist hierüber kein Login mehr möglich. Eine gewisse Sicherheit ist daher bei diesem Ansatz ebenfalls gewährleistet.

Fazit und Bewertung

Sie stellen sich jetzt vermutlich die Frage, ob eine solche alternative Login-Methodik notwendig ist. Ist es ein Nice-To-Have oder ein Must-Have?

In Zeiten von Mobile Commerce unterstützt diese Funktion definitiv den Kunden und erhöht die Nutzerfreundlichkeit innerhalb des mobilen Online-Shops. Sollten mobil keine Zugangsdaten greifbar sein oder die Eingabe einfach zu kompliziert erscheinen, kann man sich einfach und schnell den Login-Link zusenden lassen und ist nach dem Aufruf der E-Mail und einem Klick angemeldet. Speziell für mobile Nutzer ist dieser Ansatz daher äußerst interessant und vor allem: einfach, unkompliziert und verständlich!

Für Nutzer, die am Desktop einkaufen, bringt diese Funktion meiner Meinung nach nicht den enorm großen Mehrwert, da die Verfügbarkeit von Passwörtern (entweder in einem Passowrt Manager oder klassisch handschriftlich) besser ist und die Eingabe wesentlich einfacher. Interessant ist der Ansatz aber allemal, da Wayfair einen anderen Weg als vergleichbare Online-Shops geht.